BEWEGTE SCHULE IN SACHSEN

Logo

 

Druckversion

 

 

IDEEN ZUM STAUNEN:
BEWEGUNGSORIENTIERTE PROJEKTE

 

 

 

 

 

Wald und Bewegung

 

 

 

 

 

 

Schule:

Grundschule Johann Heinrich Pestalozzi Aue

Klassenstufe:

3-4

Kategorie:

Erkundungsprojektt

Materialien:

Naturmaterial

 

 

 


Im September wurde in der Klasse 4 ein fünftägiges Projekt durchgeführt, in dem sich die Klasse ausführlich mit dem Thema Wald beschäftigte. In Gruppen erkundeten die Kinder verschiedene Waldtiere, Bäume und Pflanzen. Sie setzten sich auch mit der Nutzung und dem Schutz unserer Wälder auseinander. Im Projekt entstanden viele Wissensplakate zu den unterschiedlichen Themen und eine kleine Waldausstellung. In Kunst wurden mit verschiedenen Waldmaterialien Bilder und plastische Objekte hergestellt.
Höhepunkt war eine geführte Waldwanderung mit dem Förster und seinen beiden Jagdhunden. Zu Fuß ging es immer tiefer in den Wald hinein und der Förster hielt an verschiedenen Stationen an, um dort wichtige Dinge über den Wald zu zeigen und zu erklären. An einer Station mussten die Kinder in Gruppen Blätter im Wald sammeln, um diese anschließend nach verschiedenen Kriterien z. B. Form, Farbe, Größe ... zu ordnen. Das machte allen viel Spaß und alle waren in Bewegung. An einer weiteren Station suchten sich die Kinder mit einem Partner zusammen einen Baum aus und sollten diesen nur anhand der Form und der Rinde wiedererkennen. Dabei wurden einem Partner die Augen verbunden. Das war für die Kinder ein tolles Erlebnis. Im Wald veranstalteten wir auch ein kleines Wettrennen, einen Zapfenweitwurf, ein Hüpfspiel und ermittelten den Zapfensammelmeister, der in einer bestimmten Zeit die meisten Zapfen gesammelt hatte. Mit dem Förster suchten wir auch verschiedene Tierspuren. Für eine Zeit lang genossen wir auch nur die Stille des Waldes und haben hierbei verschiedene Vogelstimmen und andere Geräusche gehört.
Unser Wald- und Bewegungsprojekt hat allen Kindern viel Freude bereitet. Die Kinder haben viele neue Dinge über den Wald erfahren und auf unserem Ausflug haben wir uns viel im Wald bewegt.

 

 

 

 

 

Steine

 

 

 

 

 

 

Schule:

Georg-Götz-Schule Chemnitz, Schule für Hörgeschädigte

Klassenstufe:

1-10

Kategorie:

Erkundungsprojektt

Materialien:

Steine, Kletterwand u. a.

 

 

 


Im Schuljahr 2017/18 waren alle Klassenstufen altersentsprechend in das Projekt „Steine“ eingebunden – sei es in die Bearbeitung von Steinen zu Dekorations- bzw. Schmuckzwecken, in das Üben an der Kletterwand oder bei themenentsprechenden Exkursionen in die nähere Umgebung. Hierbei konnten die Schüler unter anderem ihre Geschicklichkeit, den Orientierungs- und Gleichgewichtssinn sowie ihr fächerverbindendes Wissen auf die Probe stellen.

 

 

 

 

 

Alle(s) beweg(t)en sich

 

 

 

 

 

 

Schule:

Grundschule am Klosterberg Demitz-Thumitz

Klassenstufe:

1-4, 5-6

Kategorie:

Erkundungsprojekt

Materialien:

entsprechend der Inhalte

 

 

 


Unter dem Thema Bewegung wurde im Herbst 2019 eine fächerverbindende Woche geplant und durchgeführt. Nach Spielen zur Teambildung Klassen 1/2 sowie 3/4 mit Schwungtüchern oder Gymnastik nach Musik fanden u. a. folgende Bewegungsaktivitäten in Verbindung mit Inhalten unterschiedlicher Fächer statt:

 

 

 

Lernspiele mit dem Ball in Deutsch und Mathematik  

 

 

 

Hüpfen von Wort zu Wort sowie von Buchstabe zu Buchstabe springen (Bewegungswörter)

 

 

 

auf Stühlen stehend sich nach Vornamen alphabetisch ordnen, gegenseitig helfen, vorbeilassen

 

 

 

Lesen mit Mimik und Gestik, Märchen szenisch gestalten

 

 

 

Pantomime (Sportarten)

 

 

 

Rechenspiele (Fußball)

 

 

 

bewegte Gesellschaftsspiele (Spielen macht Schule), Bewegungslieder

 

 

 

Herbst mit allen Sinnen erleben

 

 

 

Bewegen im Wald, dabei Umfang von Bäumen erkunden (s. Foto), Strecken messen, Zeiten schätzen

 

 

 

Naturmaterialien sammeln, damit Buchstaben/Ziffern legen, Bilder/Mandalas selbst gestalten

 

 

 

Geländespiel „Burgen bauen“ In 5er-Gruppen werden Burgen aus fertigen Teilen (Häuser, Mauern, Türme ,...) gebaut. Die Teile werden beim Baumeister gekauft. Die Rohstoffe für diese fertigen Teile werden bei Händlern erworben. Dazu ist viel Interaktion und Absprache zwischen den Gruppenmitgliedern aber auch zwischen den einzelnen Gruppen nötig. (s. Foto)

 

 

 

 

 

 

 

Burgen bauen

Umfang von Bäumen

 

 

 

 

 

Projektwoche „Schule in Bewegung“

 

 

 

 

 

 

Schule:

Dittes-Grundschule Wilkau-Haßlau

Klassenstufe:

1-4, 5-8

Kategorie:

Erkundungsprojekt

Materialien:

Beschreibungen, je Klasse ein Quizbogen, Urkunden

 

 

 


m Rahmen der Festwoche „125 Jahre Dittes-Grundschule“ fand eine Projektwoche mit dem Motto „Schule in Bewegung“ mit folgenden Inhalten statt:

 

 

 

Tanzparty mit Einlagen unter Leitung von Michael Hirschel aus Leipzig, in Verbindung mit Stationen wie Zielwerfen, Slalomlauf, Balancieren u. a.

 

 

 

Wandertag „Zu Fuß in die Natur“ (Gestaltung durch Klassenleiter)

 

 

 

Aktion „Zu Fuß zur Schule“ (s. unten)

 

 

 

Kinderfest mit Eröffnung und Erprobung des neuen Freizeitgeländes

 

 

 

Sightseeing-Running-Tour“ über 6 Stationen zur 125-jährigen Schulgeschichte
(getrennt Kl. 1/2 sowie 3/4)
Der Start erfolgte mit einem Treppenlauf. Der Weg führte vom 1845 eingeweihten heutigen Schulhaus zur früheren Grundschule, weiter über die ältesten Gebäude des Ortes, anschließend zur Lutherkirche, wo die Pfarrerin kurz etwas über wichtige Bestandteile der Kirche erklärte, weiter über das Schulgelände zur „Lutherlinde“ und abschließend zurück zum Medienraum der Grundschule. Während der Runningtour wurden Quizfragen beantwortet. Zum Abschluss wurden je Klasse ein Quizbogen ausgefüllt und die Sieger mit Urkunden und kleinen Preisen prämiert.

 

 

 

 

 

Aktion „Zu Fuß zur Schule“

 

 

 

 

 

 

Schule:

Dittes-Grundschule Wilkau-Haßlau

Klassenstufe:

1-4, 5-8

Kategorie:

Erkundungsprojekt

 

 

 


Innerhalb des Projektes „Schule in Bewegung“ wurden an einem Tag alle Kinder aufgerufen, ihren Schulweg (evtl. wenigstens teilweise) zu Fuß zu erkunden. Die Information erfolgte in einem Elternbrief und über eine Sachunterrichtsstunde. Dabei wurden in den einzelnen Klassenstufen die Bedeutung von Bewegung und der Ablauf genauer erläutert.
Zu Beginn der Aktion zeichneten alle Schüler ihren Schulweg aus dem Gedächtnis.
Die Lehrkräfte nahmen sich vor, selbst Vorbild zu sein, und hofften auf die Unterstützung durch die Eltern. Einige Eltern statteten ihre Kinder am Aktionstag mit Schrittzähler/ Fitnesstracker aus oder bildeten „Laufgruppen“. Am nächsten Tag wurden Besonderheiten, Erlebnisse, Begegnungen u. a. zum Thema „Mein Schulweg“ gezeichnet und die Veränderungen besprochen, besonders gelungene Zeichnungen wurden prämiert.

 

 

 

 

 

Gesund & fit

 

 

 

 

 

 

Schule:

Schiller-Schule (Grundschule) Zwickau

Klassenstufe:

1-4, 5-10/12

Kategorie:

Veränderungsprojekt

 

 

 


In der Projektwoche „Gesund & fit“ soll das Interesse der Kinder an gesunder Ernährung und sinnvoller Bewegung gefördert werden. Eine interaktive Lernumgebung und ein handlungsorientiertes Rahmenprogramm sollen das Erreichen dieser Zielstellungen unterstützen. In einem Projektzeitraum von Mitte Mai bis Mitte Juni standen die Unterrichtsstunden unterschiedlicher Fächer unter den Themen Ernährung und Bewegung.
Beispiele aus Klasse 1c:
Ernährung: Gesunde Ernährung, Obst und Gemüse, Ernährungspyramide, Film „Vitamine“, Führen eines Trink- und Ernährungstagebuches, gesunde Nahrung mit allen Sinnen erforschen, gemeinsamer Einkauf auf dem Wochenmarkt, Rezepte für ein gesundes Pausenbrot, Zubereitung eines gesunden Frühstückes, Zahnhygiene, Erster-Hilfe-Kurs u. a.
Bewegung: Entspannung (Yoga und Entspannungsreise), Minigolf, Bewegungsparcours, Rückenschule (richtig heben, tragen, sitzen), Ranzencheck, Pyramiden in Kleingruppen bauen, Wanderung, Sportfest u. a.

Varianten/Hinweise:
Bei inhaltlichen Abänderungen kann ein ähnliches Projekt ebenfalls an weiterführenden Schulen durchgeführt werden.

 

 

 

 

 

Bau einer Boulderwand

 

 

 

 

 

 

Schule:

Förderschulzentrum Flöha

Klassenstufe:

5-9

Kategorie:

Veränderungsprojekt

 

 

 


In Zusammenarbeit mit dem Schulförderverein errichteten die Schüler eine Boulderwand zum horizontalen Klettern in geringer Höhe im Förderraum der Schule. Die Schüler waren vor allem sehr aktiv an der Ideenfindung und Ausführung der Zeichnungen an der Rückwand beteiligt.

Varianten/Hinweise:
Bau weiterer Pausenspielgeräte, z. B. eines Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiels in Großformat oder eines Großfeld-Schach-/Damespiels, Bau einer Anlage für Leitergolf, Anfertigung von Spielgeräten (Stelzen, Schweifbälle, Bohnensäckchen u. a.)
(auch als AG möglich, siehe Bewegtes Schulleben: AG Sportgeräte selbst herstellen).

 

 

 

 

 

 

 

Bau der Boulderwand

Boulderwand Förderschulzentrum Flöha

 

 

 

 

 

Spielvorschläge für die Pause

 

 

 

 

 

 

Schule:

Grundschule Gundorf

Klassenstufe:

1-4, 5-12

Kategorie:

Veränderungsprojekt

 

 

 

Spielvorschlag
Innerhalb eines Projektes entstanden Spielvorschläge für die Pausen. Die Schüler überlegten sich Spiele bzw. fragten bei den Eltern und Großeltern nach. Die Spiele wurden ausprobiert und danach aufgeschrieben sowie mit Zeichnungen versehen. Somit waren die Fächer Sachunterricht, Deutsch, Sport und Kunst an diesem Projekt beteiligt. Als Aushänge stellen sie Anregungen für die Mitschüler dar.

Varianten/Hinweise:
Es kann jeweils ein Pausenspiel der Woche ausgewählt werden.

 

 

 

 

 

Pausengeräte selbst herstellen

 

 

 

 

 

 

Schule:

Hans-Fallada-Schule, Schule für Erziehungshilfe, Rietschen

Klassenstufe:

1-4, 5-10/12

Kategorie:

Veränderungsprojekt, bewegte Pause

 

 

 


Geräte und Materialien zum Spiel in den Pausen können von den Schülern auch selbst hergestellt werden. Das ist auch als Projekt oder in einer AG möglich.
Beispiele:

 

 

 

Zielwurfspiel – angefertigt aus Eierpappen, auf die markierte Felder wird mit TT-Bällen, verstärkten Federbällen oder Flummis geworfen

 

„robuste“ Spielbretter aus Arbeitsplattenrestbeständen für traditionelle Brettspiele (Halma, Mühle, Dame, Schach, Mensch ärgere dich nicht, Römische Rundmühle), auch für outdoor geeignet

 

 

 

 

 

Boden-Dart

robuste Spielbretter

Zielwurfspiel „Boden-Dart“ aus Eierpappen

„Robuste“ Brettspiele aus Resten von Küchen­arbeitsplatten

 

 

 

 

 

Kalorien auf der Spur

 

 

 

 

 

 

Schule:

BSZ für Wirtschaft und Technik Pirna

Klassenstufe:

7-10/12

Kategorie:

Veränderungsprojekt

 

 

 


Im Rahmen einer Projektwoche zum Thema „Gesund durchs Leben“ werden im Mathematikunterricht die Nährwerte von verschiedenen Mahlzeiten errechnet. Fächerverbindend wird anschließend in der Haus­wirtschaftslehre die Mahlzeit nachgekocht, deren Kaloriengehalt zuvor ermittelt wurde. Zur prak­tischen Darstellung der Kalorienverbrennung wird in einem nahegelegenen Park ein Lauf absolviert, der die zuvor im Unterricht berechnete Kalorienanzahl verbrennen soll. Die Schüler erfahren somit durch persönliche körperliche Anstrengung, wie schwer es ist, Kalorien zu verbrennen. Gleichzeitig wird damit versucht, sie für einen gesunden Lebensstil zu sensibilisieren.

 

 

 

 

 

Aktiv gegen Gewalt

 

 

 

 

 

 

Schule:

Grundschule Weischlitz

Klassenstufe:

2-4

Kategorie:

Veränderungsprojekte

Materialien:

Trainingsschild, Boxhandschuhe (übergroß), Aufsteller mit Verhaltensregeln

 

 

 


In Zusammenarbeit mit dem Gewältpräventionszentrum (VAP e. V.) in Aue fand an der Grundschule Weischlitz über eine Woche das Projekt „Iswas (Ich sag was aus!) Aktiv gegen Gewalt“ statt. Gemeinsam mit einem Trainer erarbeiteten die Kinder das richtige Verhalten gegenüber Mitmenschen und erlenten auf „falsches“ Verhalten angemessen zu reagieren. Den Kindern wurde bewusst gemacht, dass Gewalt nicht nur Schlagen oder Treten ist, sondern auch über andere zu lästern, sie zu beleidigen, ihnen etwas wegzunehmen oder etwas kaputt zu machen. Sie lernten genau zu überlegen, dass jegliche Form von Gewalt keine Lösung ist. Neben dem sozialen Miteinander stand das Verhaltenstraining in gefährlichen Situationen im Zentrum, so auch Übungen zu Schutzstellungen.

 

 

 

 

 

Projektwoche „Bewegte Schule“

 

 

 

 

 

 

Schule:

BSZ für Wirtschaft und Technik Pirna

Klassenstufe:

1-4

Kategorie:

Erlebnis- und Unterhaltungsprojekt

 

 

 


In Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern wurde eine Projektwoche „Bewegte Schule“ durchgeführt. Mitglieder des Wanderclubs unterstützten eine Wanderung mit Schatzsuche. An der Mittelschule veranstalteten ehemalige Schüler der Grundschule für die jetzigen Grundschüler einen sportlichen Vormittag. Einen Gesundheitstag gestalteten die BARMER, IKK und das DRK mit Stationen zur gesunden Ernährung, zur Bewegung und zu 1. Hilfemaßnahmen bei kleineren Unfällen.

Varianten/Hinweise:
In anderen Projektberichten wird von sehr guten Erfahrung in der Zusammenarbeit mit weiteren externen Anbietern berichtet: Skater- Schulen (Grundschule Mölkau), Partnern für Zirkusprojekte (Grundschulen in Olbersdorf, Waldheim u. a.) bzw. Musiktheater (Grundschule „Am Löbauer Berg“ Löbau), Waldschulheim (Oberschule Eibenstock), Projekt zum Stressabbau mit Kind, Koordination und Konzentration (KIKOO) aus Leipzig (Grundschule Friedrich Schiller Zwickau)

 

 

 

 

 

Fit in den Frühling

 

 

 

 

 

 

Schule:

85. Grundschule Dresden

Klassenstufe:

1-4, 5-10/12

Kategorie:

Erlebnis- und Unterhaltungsprojekt

 

 

 


Zwei Hauptziele wurden mit den Projekttagen verfolgt: Faszination von Bewegung, Spiel und Sport erleben sowie Bewegungsanlässe mit anderen arrangieren. Für jeden Projekttag gab es andere Schwerpunkte.
1. Tag: verschiedene jahrgangsübergreifende Workshops, aus denen zwei ausgewählt werden sollten (Fahrradparcours, Entspannung, Murmel- und Fadenspiele, Spiel und Spaß, Gesunde Ernährung, Yoga für Kinder, Wilde Spiele, Geschicklichkeit)
2. Tag: Nonsens-Olympiade für die gesamte Schule mit Balla-Balla (so viel Bälle wie möglich in eine entfernt stehende Kiste/Kasten transportieren), Dreibeinlauf, Rückwärtswurf, Balance-Hindernislauf, Sackhüpfen, Schachtelschieben (eine Schachtel mit einem Band um die Hüfte binden und damit eine zweite Schachtel über eine ca. 2 m entfernte Linie schieben, s. Foto), Eierpappenzielwurf, Fußangeln (Gegenstände aus einem Reifen mit den Füßen angeln und daneben ablegen, s. Foto), Bierdeckelwerfen in Reifen, Knüllpapierweitwurf, Teebeutel­Weitwurf u. a.)
3. Tag: Wanderung in den einzelnen Klassen, verbunden mit dem Suchen von Ostereiern

 

 

 

 

 

 

Nonsens-Olympiade, Beispiel 1

Nonsens-Olympiade, Beispiel 2

 

 

 

 

 

Ski World Cup 2019

 

 

 

 

 

 

Schule:

85. Grundschule Dresden

Klassenstufe:

3

Kategorie:

Erlebnis- und Unterhaltungsprojekt

 

 

 


Die Schüler der dritten Klassen konnten sich durch Gestaltung eines Plakates an dem Ski Cup bewerben. Sie nutzten die Möglichkeit, indem sie im Kunstunterricht Skifiguren entwarfen, ausmalten und in einer Collage zusammen stellten.
Die 85. Grundschule wurde durch eine Jury zur Teilnahme an einer Sportstunde im Schnee ausgelost. Alle Kinder, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, berichteten mit Begeisterung von diesem besonderen Erlebnis.

 

 

 

 

 

 

 

Bewerbungsplakat

Bewerbungsplakat für den Ski Cup 2019

 

 

 

 

 

Der Löwenkönig

 

 

 

 

 

 

Schule:

Grundschule am Gickelsberg Kamenz

Klassenstufe:

1-4

Kategorie:

Erlebnis- und Unterhaltungsprojekt

 

 

 


In einem fach- und klassenübergreifenden Projekt zu Afrika lernten jüngere sowie ältere Schüler aktiv und gemeinsam in unterschiedlichen Workshops die Traditionen und Bräuche Afrikas kennen. Den Abschluss bildete das einstudierte Theaterstück „Der Löwenkönig“ in Verbindung mit Choreografien zum Tanz und Drums (Trommeln auf Sitzbällen) sowie selbst hergestellten Kostümen, Masken und Kulissen.

Varianten/Hinweise:
Video der Schule zum Theaterstück „Der Löwenkönig“. (Das Video befindet sich auf dem Videoportal YouTube.)
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Poischwingen

 

 

 

 

 

 

Schule:

Hans-Fallada-Schule, Schule für Erziehungshilfe, Weißwasser

Klassenstufe:

5-9

Kategorie:

Erkundungs- und Unterhaltungsprojekt

Materialien:

Zur Herstellung eignen sich einfache Alltagsmaterialen wie ein Seil oder eine Schnur. Daran wird eine Kugel befestigt, die z. B. aus einem Erbsensäckchen geformt werden kann.

 

 

 

Poischwingen
Nach Phasen langen Arbeitens dient Poischwingen zur Auflockerung bei den Schülern. Dabei erhält jeder Schüler zwei Pois, die in je eine Hand genommen und anschließend kunstvoll und mit musikalischer Untermalung in Bewegung gebracht werden. Die Schwungelement (Ursprung in Neuseeland) werden vor und neben dem Körper hin und her geschwungen.

Hinweise/Variation:
Die Pois können selbst im Unterricht hergestellt werden. Hierfür eignet sich besonders der Kunst- und Werkunterricht. Ebenfalls kann die eigene Gestaltung der Pois im Rahmen eines bewegungsorientierten Projektes stattfinden. Dabei eignet sich besonders Australien bzw. Neuseeland als übergreifendes Thema.
Bei regelmäßiger Anwendung kann eine Art Poi-Choreografie mit der gesamten Klasse einstudiert werden.

 

 

 

 

 

Zirkus

 

 

 

 

 

 

Schule:

Grundschule Weischlitz u. a.

Klassenstufe:

1-4

Kategorie:

Erlebnis- und Unterhaltungsprojekte

Materialien:

Utensilien für alle Programmbereiche (Seile, Tücher, Ringe, Reifen ...)

 

 

 


Mit Unterstützung der Zirkusfamilie Sperlich wurde an der Grundschule Weischlitz eine Projektwoche durchgeführt. Jeder konnte entsprechend seiner Fähigkeiten sich in die Aufführung einbringen – als Clown, Seiltänzer, Akrobat u. a. Alle waren fasziniert und jeder fand seine Rolle. Das Gelingen der Veranstaltung erforderte viel Teamgeist und Verantwortung für das Ganze. Die Eltern und die anderen Gäste spendeten viel Applaus, worüber die Kinder sehr stolz waren.

 

 

 

 

 

Projekt „Pferd“

 

 

 

 

 

 

Schule:

Grundschule Grimma Hohnstädt

Klassenstufe:

1-4

Kategorie:

Erlebnis- und Unterhaltungsprojekte

 

 

 


„Kulturgut Pferd“ war ein Projekttag an der Grundschule Grimma Hohnstädt. Die Kinder erfuhren dabei, dass die Vierbeiner nicht nur zum Reiten dienen. Dazu gab es einen Stationsbetrieb, wie z. B. das Üben von Laufen, Springen oder die Schulung des Gleichgewichts.

 

 

 

 

 

Knigge – gutes Benehmen ist in

 

 

 

 

 

 

Schule:

Georg-Götz-Schule Chemnitz, Schule für Hörgeschädigte

Klassenstufe:

8-10

Kategorie:

Erlebnis- und Unterhaltungsprojekt

 

 

 


Die Schüler befassten sich mit verschiedenen Facetten des guten Benehmens – vom sicheren Umgang mit Messer und Gabel, einer kultivierten Gesprächsführung bis hin zum Auftreten auf dem Tanzparkett. In einer Vielzahl von Stunden wurden zu Turniertanzmusik oder modernen Rhythmen Tänze wie Langsamer Walzer, Cha-Cha-Cha und Diskofox geübt. Ganz besonders unterstützte dieses Projekt auch das Selbstbewusstsein der Schülerinnen und Schüler und förderte ihr Rhythmusempfinden.