BEWEGTE KINDERTAGESEINRICHTUNG

 

Druckversion

 

 

3. ZUSAMMENARBEIT

 

 

 

 

 

Koorperation mit der Grundschule

 

 

 

 

 

 

Kita:

Kita „Kinderland“, Breitenbrunn/OT Rittersgrün

Katagorie:

Kooperation mit GS, Zusammenarbeit, gesellschaftliche Integration

 

 

 


Das Zertifizierungsverfahren der Kita wurde zum Anlass genommen, dass Kita und Grundschule (ist eine bewegte Schule) mehr vom Projekt des Partners erfahren, nach gemeinsamen Schnittpunkten suchen und darauf aufbauend die Zusammenarbeit in der Bewegungsförderung intensivieren (beide Einrichtungen liegen unmittelbar nebeneinander).

Maßnahmenkatalog:

 

 

 

Austausch zur Thematik zwischen Schulleiterin und Kitaleiterin

 

Vorstellen des Projektes „Bewegte Schule“ durch die Schulleiterin in der Teamberatung der Kita

Vorstellen des Projektes „Bewegte Kita“ durch die Kitaleiterin in der Teamberatung der Grundschule

gemeinsame Ideenfindung für eine zukünftige gelingende Zusammenarbeit im Bereich der Bewegungsförderung

Durchführung des Sommersportfestes der Grundschule gemeinsam mit der Vorschulgruppe

Erweiterung der Kooperationsvereinbarung zwischen Grundschule und Kita um den Punkt der Bewegungsförderung

gemeinsame Fortbildung zum Thema „Lernen in Bewegung – Übergänge gemeinsam gestalten“

Planung von weiteren gemeinsamen Veranstaltungen, z. B. Wintersportfest

 

 

 

 

Rückenschulkurs

 

 

 

 

 

 

Kita:

Integrative Kita Nido, Börtewitz

Katagorie:

Zusammenarbeit, Haltungsschulung

 

 

 


In Kooperation mit einer Physiotherapeutin (Mutter eines Kindes der Einrichtung) wird jährlich für die zukünftigen Schulanfänger über reichlich zwei Monate einmal wöchentlich ein Rückenschulkurs angeboten. Zum Inhalt gehören kleine Spiele, haltungsschulende Übungen, Fußgymnastik, Kräftigungs- und Dehnübungen, Koordinationsübungen, Entspannungsformen, ebenso aber auch die Vermittlung von Wissen zu Aufbau und Funktion der Wirbelsäule, zum Tragen des Ranzens, zum rückengerechten Heben und Tragen u. a. Die Gruppenerzieherin wird einbezogen, was gleichzeitig für sie eine Fortbildung darstellt. Die zukünftigen Schulanfänger sind mit großem Eifer und Freude dabei.

Varianten/Hinweise:
Zusammenarbeit mit Krankenkassen

 

 

 

 

 

 

Rückenschule1

Rückenschule2

Rückenschule3

 

 

 

 

 

Partner

 

 

 

 

 

 

Kita:

Integratives Kinderhaus „Knirpsenhausen“, Dresden

Katagorie:

Zusammenarbeit, gesellschaftliche Integration

 

 

 


Sehr gute Erfahrungen hat das Kinderhaus bezogen auf die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnern gesammelt. Dadurch sind vielfältige Bewegungsaktivitäten möglich, die das Kinderhaus allein nicht realisieren könnten. Beispiele:

 

 

 

Freier Musikverein Paukenschlag e. V. (Träger): Musikalische Früherziehung. Eine pädagogische Fachkraft singt und musiziert verbunden mit Bewegung gemeinsam mit den Kindern. Für die erfolgreiche Teilnahme erhalten die Kinder eine Urkunde.

 

 

 

Eine Tänzerin begleitet die „Tanzmäuse“, die viel Spaß und Freude am Bewegen und an kleinen Auftritten zum Kindertag, Mutti-Vati-Tag oder Oma-Opa-Tag haben.

 

 

 

Landessportbund Sachsen: Gastdozentin (Frau Lehmann) zum bewegten Elternabend

 

 

 

Stadtsportbund Dresden e. V.: Teilnahme am „Leos Mimi Cup“ Vorschulkinderolympiade mit Staffelspielen (Urkunden für die Gruppen)
ssb-dresden.de/veranstaltungen/leos-mini-cup/
sowie mit Ablegen des Sächsischen Kindersportabzeichens FLIZZY
ssb-dresden.de/veranstaltungen/flizzy/

 

 

 

KKH Kaufmännische Krankenkasse: Motoriktest mit Empfehlungen für die Eltern zu Bewegungsaktivitäten und bei erfolgreicher Teilnahme einer Urkunde für die Kinder

 

 

 

ADAC: Aufbau eines Fahrradparcours und gemeinsame Durchführung mit einer Mitarbeiterin des ADACs, Kinder erhalten eine Urkunde „Wer wird Fahrrad-Champion?“

 

 

 

ADACUS: Aufgepasst mit ADACUS ist ein Verkehrssicherheitsprogramm des ADAC Sachsen für Vorschulkinder in Kindereinrichtungen sowie Schüler der 1. Klasse zum gemeinsamen Lernen von Verhaltens- und Verkehrsregeln.
https://www.adac.de/adac_vor_ort/sachsen/sicherheit_verkehr/ADACUS.aspx

 

 

 

Die Johanniter, Regionalverband Dresden: Teilnahme von Erzieherinnen an dem Kurs „Erste Hilfe fürs Kind“
www.johanniter.de/kurse/erste-hilfe-kurse/erste-hilfe-am-kind/erste-hilfe-am-ind-in-dresden/

 

 

 

Dresdner Bäder GmbH: Schwimmkurse für Vorschulkinder, Abschluss mit dem „Seepferdchen“ bzw. „Schwimmfrosch“
www.dresdner-baeder.de

 

 

 

 

 

Öffnung nach außen

 

 

 

 

 

 

Kita:

Kita „Regenbogen“, Mittweida

Katagorie:

Zusammenarbeit, gesellschaftliche Integration

 

 

 


Zielstellung war das Bestreben, am sportlichen Geschehen der Stadt teilzuhaben, mitzuwirken und den Kindern Möglichkeiten zum Aktivwerden zu bieten.

 

 

 

Kreissportbund Mittelsachsen: Teilnahme am Landeskreislauf (Bambini-/Kindergartenstaffel) in Frauenstein sowie am Vorschul-Sportfest im neuen Stadion (Rollerrennen, Biathlon, Ballweitwerfen, Hindernislauf)

 

 

 

Hochschule Mittweida: Teilnahme am Spendenlauf

 

 

 

Sportvereine aus der Stadt Mittweida: Schnupperkurse im Fußball, Handball, Leichtathletik, Tanz

 

 

 

Pestalozzi-Grundschule: Teilnahme der Vorschüler an Sportstunden

 

 

 

Städtisches Gymnasium Mittweida: Diplomsportlehrer als Referent zum bewegten Elternabend

 

 

 


Varianten/Hinweise:
Im Kinderhaus in Rodewisch gibt es Kooperationen mit der AOK („Jolinchen“), der IKK (Bewegungsförderung „Die Kleinen stark machen“) sowie der Grundschule (Sportfest mit DAZ-Klasse).
Die Kita „Wirbelwind“ in Schönheide arbeitet mit dem Eishockeyverein Schönheide zusammen. Dadurch werden die Vorschulkinder im Winterhalbjahr 14-tägig in der Eishalle von Trainern und Hockeyspielern des Vereins betreut und im Schlittschuh laufen unterrichtet.

 

 

 

 

 

Fortbildung für Krippenerzieherinnen

 

 

 

 

 

 

Kita:

Kita „Kunterbunt“, Nossen

Katagorie:

Krippe, Bewegungsstunden

 

 

 


Auch im Krippenbereich sollten regelmäßige Bewegungsstunden stattfinden. Fortbildungswünsche zu Inhalten und Klärung von Unsicherheiten zu Altersbesonderheiten und evtl. Überforderungen konnten Dank zweier Veranstaltungen erfüllt werden. Unterstützung erhielten wir durch einen Sportpädagogen von dem Team KIKOO (Kinder Koordination Leipzig).
www.kikoo.de/
Durch KIKOO konnte auch die zukünftige Förderung und damit Beratung sowie Schulung direkt in der Einrichtung durch die Techniker Krankenkasse vermittelt werden.

 

 

 

 

 

Saunabenutzung

 

 

 

 

 

 

Kita:

Kita „Regenbogen“ Meerane

Katagorie:

Kooperation, Entspannung

 

 

 


Durch eine Kooperationsvereinbarung mit einem naheliegenden Hotel kann der Saunabereich durch mehrere Gruppen nacheinander einmal im Monat für 3 Stunden genutzt werden, was die Kinder zur Entspannung sehr genießen.

Varianten/Hinweise:
Ein Erzieher bildete sich zu unterschiedlichen Entspannungstechniken weiter. Dadurch ist es ihm möglich, einen Kurs über 8 Stunden - je eine wöchentlich - zur Entspannung anzubieten. Inhalte sind Fantasiereisen, Yoga, progressive Muskelentspannung u. a.