BEWEGTER KINDERGARTEN

 

Druckversion

 

 

KOOPERATION MIT (BEWEGTEN) GRUNDSCHULEN

 

 

 

 

 

Die neuen Bewegungsräume erfahren

Sporthalle, Sportplatz, Pausenhof, Hortspielplatz u. a. erkunden und sich richtig „auslaufen und austoben“ können

in regelmäßig geplanten Bewegungsstunden in der Sporthalle der Schule das Bewegungsrepertoire erweitern

die neuen Lebens- und Lernräume gemeinsam mit den Eltern erfahren

Gemeinsam Bewegungsanlässe erleben
Eine Schwierigkeit bei Übergängen ist für die Kinder, dass sie sich auf neue Bezugspersonen (Lehrer, Mitschüler) einstellen und neue soziale Kontakte knüpfen müssen. Bewegungssituationen sind dafür verhältnismäßig unkomplizierte Gelegenheiten.

Spiel- und Sportfeste oder andere Höhepunkte im Kindergarten bzw. an der Grundschule, zu denen gegenseitig eingeladen wird

gemeinsame Sportstunde mit der 1. Klasse

das Spielen mit den Hortkindern

evtl. Spielvormittage mit den Vorschülern anderer Kindergärten, aus denen die zukünftigen Mitschüler kommen werden

gemeinsame Projekte (auch mit Patenschaften) von Schulklassen für Kindergartengruppen, z. B. Indianerfest