BEWEGTER HORT

 

Druckversion

 

 

RHYTHMISCH-MUSIKALISCHE BEWEGUNGSSPIELE

 

 

 

 

 

Rhythmusspiele

 

 

 

 

 

 

Wer hat den Keks ...

Spielidee:

Mit rhythmischen Klatschbewegungen wird folgender Vers gesprochen:
„Wer hat den Keks aus der Dose geklaut? (Namen einsetzen) ... hat den Keks aus der Dose geklaut!“
Antwort: „Was? Ich? Ich nicht!“ – von vorn

 

 

 

 

 

 

Rhythmus klopfen

Materialien:

Karten mit Liedtiteln

Spielidee:

Fünf bereits bekannte Lieder stehen auf den Karten. Es finden sich Schüler paarweise zusammen, wobei abwechselnd der Rhythmus eines der fünf Lieder auf den Rücken des Partners geklopft wird. Hat der Partner das Lied erkannt, wird gewechselt.

Variante:

Rhythmus in einer Dreier- oder Vierergruppe weitergeben (ähnlich „Stille Post“)

 

 

 

 

 

Bewegungslieder

 

 

 

 

 

 

Möglichst oft sollten Lieder gemeinsam gesungen und bewegt gestaltet werden. Dabei kann ein Kind Bewegungen vormachen und die anderen imitieren diese, oder jedes Kind lässt seine individuellen Ideen einfließen. Die Aufteilung in Gruppen oder die Unterstützung mit Rhythmusinstrumenten sind weitere Varianten.

 

 

 

Liedbeispiele:

„Auf einem Baum ein Kuckuck“

Mein Hut, der hat drei Ecken

„Jetzt fahr´n wir übern See“

„Wenn du singst, sing nicht allein“

„Die Affen rasen durch den Wald“

„Wenn ich dir was wünschen dürfte“

„Eine dicke Regenwolke“

„Mein Hut, der hat drei Ecken“

„Wenn du Lust hast, klatsche in die Hand“

„Das Auto von Lucia“

„Da hat das rote Pferd sich einfach umgekehrt“

„Drei Schweine saßen an der Leine“

„Wenn der frische Herbstwind weht“

„Ein Männlein steht im Walde“

„Hallo, good morning“

„Drei Chinesen mit dem Kontrabass“

„Was müssen das für Bäume sein“ (Müller & Mende, 2009)

 

 

 

 

 

Tanzspiele

 

 

 

 

 

 

Kreistänze

Materialien:

Musik

Spielidee:

Die Erzieherin stellt einen einfachen Kreistanz zu entsprechender Musik vor. Charakteristische Teile werden mit der Klasse zusammen erkannt. Diese werden erst ohne, dann mit Musik in Bewegung umgesetzt. Zum Beispiel:
„Holzschuhtanz“, „Fußballhit“, „I´m singing in the rain“, „Havanagila“, vereinfachter Sirtaki, „Sonnenrap“, „Glühwürmchentanz“, „Cotton Eye Joe“

Varianten:

in Verbindung mit dem Musikunterricht

Paarkreistänze

Aufführungen zu einem Fest (Müller & Mende, 2009)

 

 

 

 

 

Freies Bewegen nach Musik

 

 

 

 

 

 

Neben den bereits aufgeführten Formen der rhythmisch-musikalischen Bewegungsspiele sollten die Kinder auch im Rahmen der Auflockerung und Koordinationsschulung vielfältige Möglichkeiten zum freien Bewegen nach Musik erhalten, um spontan Bewegungen erfinden zu können. Diese Formen können auch bei Festen und Feiern eingesetzt werden.

 

 

 

 

 

 

Mein Lieblingslied

Materialien:

CD (von Kindern mitgebracht)

Spielidee:

Wer möchte, kann eine CD mit seinem Lieblingslied mitbringen und stellt diese den anderen vor. Während des weiteren Einspiels können sich alle nach eigenen Ideen entsprechend der Musik bewegen.

Variante:

Rhythmusinstrumente einbeziehen

 

 

 

 

 

 

Tanz der Luftschlangen

Tanz der Luftschlangen

Materialien:

Luftschlangen oder Krepp-Papier-Streifen

Spielidee:

Mit Luftschlangen bewegen sich die Kinder frei nach Musik und schwingen diese durch den Raum.

Variante:

Geschenkbänder, Tücher oder Gymnastikbänder