BEWEGTE SCHULE IN SACHSEN

Logo

 

Druckversion

 

 

SPIELE IM SCHULHAUS/KLASSENZIMMER

 

 

 

 

 

Bewegungsspiele in den Pausen helfen den Kindern, sich aktiv vom vorangegangenen geistigen Lernen zu erholen. Sicher liegen die Interessen dabei sehr unterschiedlich, so dass manches Mädchen bzw. mancher Junge den Trubel auf dem Schulhof lieber meidet. Ein entsprechendes Spielangebot auch innerhalb des Schulhauses oder im Klassenzimmer dürfen bei der Realisierung einer bewegten Pause deshalb nicht fehlen, zumal solche Spielmöglichkeiten als Schlechtwettervarianten mitunter sogar unumgänglich sind.

 

 

 

 

 

Die Zielstellung für die Spiele im Schulhaus / Klassenzimmer ist ebenso identisch mit den Schulhofspielen, wie die dort gegebenen methodischen Hinweise. Einschränkungen hinsichtlich der Spielauswahl ergeben sich allerdings durch die veränderten räumlichen Bedingungen. So ist die Enge des Schulhauses wohl eher ungeeignet für Haschespiele und Lerngegenstände im Klassenzimmer müssen ja nicht unbedingt Opfer eines Ballspiels werden.

 

 

 

 

 

Murmel präsentiert Pausenspiele

Dennoch scheint auch hier eine ganze Menge möglich, wofür die nachfolgende kleine Spielauswahl anregen soll.

 

 

 

Pausenspielkiste
Balanceakt

Zimmerbasketball
Tischfußball

 

 

 

 

 

Videosequenzen von Schulhausspielen:

 

 

 

 

 

Balanceparcours
Chinesischer Knödeltransport
Der Schlüssel geht um
Gordischer Knoten
Klatsch Klatsch

Obstsalat
Pantomime
Roboter
Segelfahrt
Zahlentelefon

 

 

 

 

 

Literatur:
Volkmer, M. (1996). Pausenspiele im Klassenzimmer. Leipzig: o. V.
Ulbert, A. (2017). Impulse zu einer bewegungsaktiven Gestaltung von Unterrichtspausen an Grundschulen. Staatsexamensarbeit. Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig.